Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Logo ausgestorbene Tiere A-Z

ausgestorbene Tiere

Kleine Kaninchennasenbeutler (Macrotis leucura)

Kleine Kaninchennasenbeutler (Macrotis leucura), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Der Kleine Kaninchennasenbeutler gehrte zu den Beuteltieren und zur Gattung der Kaninchennasenbeutler. Eng verwandt mit ihm ist der Groe Kaninchennasenbeutler.

Ausgestorben seit:
Im 20. Jahrhundert nahm der Bestand dieser Tiere stark ab. Grund fr das Aussterben war das Einschleppen von Rotfchsen und Hauskatzen sowie die Wildkaninchen. Zudem gab es eine starke Vernderung des Lebensraumes durch Landwirtschaft und Weidevieh. Der letzte Nachweis erfolgte 1931. Vermutlich hat diese Art bis in die 1960er Jahre berlebt.

Aussehen:
Der Krper war robust gebaut. Die Schnauze lief spitz zu. Die Krpergre betrug 20 bis 27 cm. Der Schwanz war 12 bis 17 cm lang. Der Kleine Kaninchennasenbeutler wurde um die 400 g schwer. Das Fell war sehr weich und auf den Rcken und am Hinterteil graubraun. Der Bauch sowie der Schwanz waren wei gefrbt. Der Schwanz hatte eine borstige Spitze. Die Ohren waren relativ gro. Seine Beine waren krftig gebaut um hpfen und graben zu knnen.

Lebensraum:
Der Kleine Kaninchennasenbeutler lebte in Australien und bevorzugte trockene Gegenden. Diese Nasenbeutler waren in zwei Regionen Australiens verbreitet, South Australia und Western Australia.

Verhalten:
Viel ist ber das Verhalten nicht bekannt. Der Kleine Kaninchennasenbeutler war nachtaktiv. Am Tag versteckten sie sich in selbstgebauten Gngen unter der Erde. Nahrung bietet unter anderem Insekten, kleinere Tiere und Wurzeln.

Empfehlungen / andere Tiere

Ein Lexikon ber Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage ber noch lebende Raubkatzen
Die Geschichte der Raumfahrt
Ein Lexikon ber Tiere von A bis Z