Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Logo ausgestorbene Tiere A-Z

ausgestorbene Tiere

Gravenche (Coregonus hiemalis)

Gravenche (Coregonus hiemalis), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Die Gravenche wurde auch Kleine Fera oder Kilch genannt. Sie gehrte zu den Swasserfischen und zur Ordnung der Lachsartigen. Es ist nicht vollstndig geklrt ob die Gravenche eine eigenstndige Art oder aber eine Unterart des Lavarets war.

Ausgestorben seit:
Grund fr das Aussterben war die berfischung, da die Gravenche ein beliebter Speisefisch war und fast 70% der gefangenen Fische des Genfersees ausmachte. Um 1920 nahm die Populationsrate enorm ab. 1950 konnte die Gravenche nicht mehr gesichtet werden.

Aussehen:
Die Krperlnge betrug 25 bis 32 cm. Die Augen waren relativ gro. Die Kiemenreusen besaen zwischen 25 und 33 Dornen. Die Krperoberseite hatte eine gebogene Form. Der Kopf sowie die Schnauze waren stark abgerundet. Die Schwanzflosse hatte eine leichte Einkerbung. Die Flossen waren etwas lnger.

Lebensraum:
Die Gravenche lebte im Genfersee. Sie bevorzugte den Grund des Sees

Verhalten:
Gefressen hat die Gravenche vor allem tierisches Plankton. Sie suchte sich grere Tiefen. Die Laichzeit fand im Dezember statt.

Empfehlungen / andere Tiere

Ein Lexikon ber Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage ber noch lebende Raubkatzen
Die Geschichte der Raumfahrt
Ein Lexikon ber Tiere> von A bis Z