Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Logo ausgestorbene Tiere A-Z

ausgestorbene Tiere

De Wintons Goldmull (Cryptochloris wintoni)

De Wintons Goldmull (Cryptochloris wintoni), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Der De Wintons Goldmull gehrte zur Familie der Goldmulle und zur Gattung Cryptochloris. Der auergewhnliche Name stammt vom Zoologen William Edward de Winton. Die Art ist nur durch drei Exemplare bekannt.

Ausgestorben seit:
Diese Art wird als "vom Aussterben bedroht" eingestuft, mit dem Zusatz "wahrscheinlich ausgestorben". Vermutlich wurde das letzte lebende Tier um 1965 gesichtet. Laut unbesttigter Sichtung soll ein Exemplar vier Jahre spter gefunden worden sein. Grund fr die Populationsabnahme und das mgliche Aussterben ist die starke Vernderung des Lebensraumes.

Aussehen:
Die Krpergre des De Wintons Goldmull betrug 8,6 bis 9,2 cm. Der Schwanz hat bei dieser Art gefehlt. Ebenso waren keine Ohrmuscheln vorhanden. Die Hinterfe waren etwa 10 mm gro. Der Schdel war im Schnitt 2,2 cm lang und 1,6 cm breit. Insgesamt war diese Art eher klein. De Wintons Goldmulle hnelten den Wstengoldmullen. Der Rcken ist grau und leicht gelb gefrbt. Bereiche im Gesicht sind gelb gefrbt. Das restliche Fell ist wei bis grau, wobei die Spitzen ins braun bergehen. Der Bauch ist wei gefrbt.

Lebensraum:
Das Verbreitungsgebiet war die Provinz Nordkap, vor allem die Ksten von Namaqualand. Diese Art lebte auf Dnen vor den Ksten.

Verhalten:
ber das Verhalten ist nichts bekannt.

Empfehlungen / andere Tiere

Ein Lexikon ber Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage ber noch lebende Raubkatzen
Die Geschichte der Raumfahrt
Ein Lexikon ber Tiere von A bis Z