Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Logo ausgestorbene Tiere A-Z

ausgestorbene Tiere

Armenische Bartfledermaus (Myotis hajastanicus)

Armenische Bartfledermaus (Myotis hajastanicus), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Die Armenische Bartfledermaus ist entweder sehr selten oder bereits ausgestorben. Sie gehrt zur Gattung der Mausohren und zur Familie der Glattnasen. Erstmals wurde die Armenische Bartfledermaus 1928 entdeckt, wobei nie ein Mnnchen gesichtet wurde.

Ausgestorben seit:
Der letzte Nachweis fand 1989 statt. 2003 fand eine Suchaktion statt, die jedoch keine Ergebnisse brachte. Grund fr die starke Populationsabnahme knnte das Abholzen der Wlder in Armenien sein, die seit den 1930er Jahren andauern.

Aussehen:
Die Armenische Bartfledermaus hat hnlichkeit mit der Kleinen Bartfledermaus, weshalb sie eine Weile als ihre Unterart eingestuft wurde. Sie ist etwa 4,5 c,m gro. Der Schwanz erreicht eine Lnge zwischen 3,9 und 4,9 cm. Die Flgelspannweite betrgt etwa 20 cm. Armenische Bartfledermuse wiegen ungefhr 4,5 bis 9 g. Das Fell ist braun gefrbt, wobei der Rcken eher gelb bis braun und der Bauch gelb bis wei gefrbt ist. Die Flughute haben ein etwas helleres Braun. Besonders am Rcken ist das Fell lang und dicht. Ein Epiblema, was bei vielen Fledermaus-Arten ausgebildet ist, fehlt bei dieser Art.

Lebensraum:
Das einzige Verbreitungsgebiet ist oder war das Tal des Sewansees in Armenien. Vermutlich lebt sie in Wldern und im Buschland. Die Schlafpltze befinden sich in unterirdischen Hhlen.

Verhalten:
ber das Verhalten ist nichts bekannt.

Empfehlungen / andere Tiere

Ein Lexikon ber Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage ber noch lebende Raubkatzen
Die Geschichte der Raumfahrt
Ein Lexikon ber Tiere von A bis Z