Startseite Tiere A-Z Artikel Impressum
Logo ausgestorbene Tiere A-Z

ausgestorbene Tiere

Amanto (Orestias cuvieri)

Amanto (Orestias cuvieri), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Der Amanto gehrte zu den Swasserfischen und zur Gattung der Andenkrpflinge.

Ausgestorben seit:
Das genaue Jahr des Aussterbens ist unbekannt. Grund fr das Aussterben war der hufige Fischfang, whrend diese Fische vom Flachwasser ins tiefere Gewsser wanderten. Zustzlich wurde die Amerikanische Seeforelle in den Titicaca-See ausgesetzt. Der Amanto und die Seeforelle reagierten aggressiv aufeinander und es kam zu Konkurrenzkmpfen. 1937 wurde schlielich das letzte Exemplar gefangen.

Aussehen:
Der Amanto wurde bis zu 22 cm gro und war somit der grte Andenkrpfling. Selten wurde ein Exemplar bis zu 26 cm gro. Ausgewachsene Fische hatten eine grn bis gelbe Farbe, wobei der Unterkiefer schwarz war. Die Flossen hatten schwarze Streifen. In der Mitte des Krpers waren die Schuppen hell gefrbt. Jungfische hatten fleckige Schuppen. Das Maul war stark nach oben hin geformt, weshalb der eher flache Kopf eine nach innen gewlbte Form bekam. Die Kopflnge betrug fast die Hlfte der gesamten Krperlnge.

Lebensraum:
Der Amanto lebte ausschlielich im Titicaca-See und suchte sich dort die eher klteren Gebiete. Er erreichte Tiefen von bis zu 30 Metern.

Verhalten:
Ernhrt hat der Amanto sich von Zooplankton. In den klteren Jahreszeiten zogen die jungen Fische in das tiefere Wasser.

Empfehlungen / andere Tiere

Ein Lexikon ber Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage ber noch lebende Raubkatzen
Die Geschichte der Raumfahrt
Ein Lexikon ber Tiere von A bis Z