Logo ausgestorbene Tiere

Startseite

ausgestorbene Tiere


Tiere A
Tiere B
Tiere C
Tiere D
Tiere E
Tiere F
Tiere G
Tiere H
Tiere I
Tiere J
Tiere K
Tiere L
Tiere M
Tiere N
Tiere O
Tiere P
Tiere Q
Tiere R
Tiere S
Tiere T
Tiere U
Tiere V
Tiere W
Tiere X
Tiere Y
Tiere Z

ausgestorbene Tiere

Tobias-Köcherfliege (Hydropsyche tobiasi)

Tobias-Köcherfliege (Hydropsyche tobiasi), Bild

Steckbrief

Allgemeines:
Die Tobias-Köcherfliege gehörte zu den Köcherfliegen und zur Unterklasse der Fluginsekten. Die Tobias-Köcherfliege wurde nach Wolfgang Tobias benannt, einem deutschen Entomologen. Er hatte die Tobias-Köcherfliege 1972 als Erster untersucht. Ihre wissenschaftliche Erstbeschreibung fand aber erst 1977 statt und wurde von dem Entomologen Hans Malicky verfasst.

Ausgestorben seit:
Von 1906 bis etwa 1920 wurde die Tobias-Köcherfliege noch häufig gesichtet. Die letzte Sichtung war 1938. 1980 fand eine Suchaktion statt, geführt von Hans Malicky. Diese blieb allerdings erfolglos. Grund für das Aussterben war die starke Verschmutzung des Rheins.

Aussehen:
Der Körper hatte eine dunkelbraune Farbe, wobei die Beine heller gefärbt waren. Die 11 bis 13 mm langen Vorderflügel waren braun ohne Muster, die Hinterflügel waren heller. Alle Flügel hatten feine Haare. Die Tobias-Köcherfliege ähnelte sehr der Hydropsyche exocellata, weshalb beide Arten häufig verwechselt wurden. Über die Larven der Tobias-Köcherfliege ist nichts bekannt.

Lebensraum:
Gesichtet wurden Tobias-Köcherfliegen in der Nähe des Oberrheins von Köln bis nach Mainz. Sie war also in Deutschland heimisch.

Verhalten:
Die Tobias-Köcherfliege war nachtaktiv. Weibchen legten ihre Eier in Paketen ab, bevorzugt im oder über dem Wasser. Nach etwa drei Wochen schlüpften die Larven.


andere Lexika


Ein Lexikon über Haie A bis Z
Hier findet man alle Dinosaurierarten
Eine Homepage über noch lebende Raubkatzen

(c) 2013 by ausgestorbene-tiere.com Hinweise Impressum